Skip to content

Spin Doctors für Fukushima

September 25, 2011

Angesichts der hohen Anzahl kritischer Blogs und Bürgerprotesten, die sich mit der mehrfachen Kernschmelze in Fukushima und deren Folgen für die Bevölkerung auseinandersetzen, investiert die japanische Regierung 1,5 Milliarden Yen (gegenwärtig rund 14,5 Millionen Euro) um „Gerüchten“ entgegenzuwirken, die der japanischen Wirtschaft schaden könnten. Dazu möchte man Leute einladen, die auf Facebook oder Twitter eine hohe Zahl von Anhängern haben, sowie einflußreiche Journalisten aus den USA, China, dem Mittleren Osten und Europa.

Start der Aktion: November. Ziel: Den Menschen deutlich machen, dass Japan ein sicheres Land sei und von seinen landwirtschaftlichen und industriellen Produkten keine Gefahr ausgehe. Offiziell heißt es, man wolle diese Leute in die Provinzen Fukushima, Miyagi und Iwate einladen, sodass sie sich vor Ort ein Bild von der Situation machen könnten. Auch wolle man Ihnen örtliche Speisen vorsetzen.

Das ist natürlich alles nicht sehr überzeugend. Sollten die Speisen tatsächlich aus Fukushima stammen, hätte keiner der geladenen Gäste eine Möglichkeit zu erkennen, ob diese kontaminiert sind oder nicht, noch könnte man einschätzen, welchen kurz- oder längerfristigen Effekt diese Nahrungsmittel auf die Gesundheit haben. Hinzu kommt, dass man gar keine Möglichkeit hat zu überprüfen, ob diese Lebensmittel tatsächlich aus Fukushima stammen.

Ich persönlich gehe davon aus, dass da auch noch zusätzliche Gelder direkt in die Taschen der geladenen Gäste fließen werden, damit sie die Situation in Japan schönreden.

Artikel zu diesem Thema:

http://mainichi.jp/select/jiken/news/20110919ddm002040126000c.html

http://ex-skf.blogspot.com/2011/09/japanese-government-to-use-seafood.html

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: