Skip to content

Professor Shunichi Yamashita

September 23, 2011

Professor Shunichi Yamashita (山下俊一) ist seit Mitte  Juli 2011 Prorektor der Fukushima Medical University. Davor war er Professor an der Universität Nagasaki. Unmittelbar nach dem Reaktorunfall in Fukushima hielt er vor Einheimischen in Fukushima eine Rede, in der er behauptete, dass selbst eine Strahlendosis von 100 Millisievert pro Jahr keine gesundheitlichen Probleme verursache und dass nur Menschen an der Strahlenkrankheit erkrankten, die sich zu viele Sorgen machten. Dies sei durch Tierversuche erwiesen worden.

Mich würde mal interessieren unter welchen Bedingungen und mit welchen Tieren solche Versuche durchgeführt wurden.

Erstaunlich, dass die Anwesenden ihm bis zum Ende zugehört, und ihn nicht von der Bühne gezerrt haben. Ich kann nur mutmaßen, dass die Anwesend so dermaßen unter dem Schock des Ereignisses standen, dass sie jede positive Äußerung dankbar aufnahmen und sei sie noch so idiotisch. 100 Millisievert sind definitiv gesundheitsschädlich. Nach der Reaktorkatastrophe in Tschernoby hielt man die Evakuierung bereits ab 5 Millisievert für unumgänglich. 1 Millisievert ist der Grenzwert in Deutschland.

Wie aus verschiedenen Berichten hervorgeht, versucht die japanische Regierung die Auswirkungen des Reaktorunglücks so weit wie möglich herunterzuspielen.  Kein Wunder, dass ausgerechnet dieser Professor damit beauftragt wurde, in der Präfektur eine Studie durchzuführen, die die Auswirkungen des Unfalls auf die Gesundheit der Bewohner untersuchen soll. Zu welchem Ergebnis diese Studie kommen wird, kann man sich jetzt schon denken.

Das Blog Fukushima Update äußert sich dazu wie folgt:

This survey is being carried out under the premise of Professor Yamashita’s assertions that “there were no health effects due to Chernobyl besides cancer of the thyroid” and that “there will be almost no health effects from radiation in Fukushima.” Since the greater part of the survey covers ex-post facto concerns such as estimations of past exposure doses, it will be completely useless for the prevention of health effects. One section of the residents will undergo whole body counter measurements, urine tests, and so on, but the detection limit has been set at such an extremely high level as to make the tests meaningless. We, the residents, are simply being made the subjects of research.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: